Festabend „50 Jahre Schulverein Oberpinzgau“

Tourismus-Gipfel mit Sarah Wiener
12. November 2017
Tag der offenen Tür: „Schau in deine Zukunft“
30. November 2017

Festabend „50 Jahre Schulverein Oberpinzgau“

Am 25. November 2016 wurde in der Tourismusschule Bramberg ein Jubiläum gefeiert. Nicht nur 50 Jahre Schulverein Oberpinzgau, sondern auch 150 Jahre Schule in Bramberg, 10 Jahre Matura und 5 Jahre Tourismusschule Bramberg wurden gleich mit eingeschlossen.

Begonnen hat die Geschichte der heutigen Tourismusschule Bramberg damit, dass der Krämer Alois Fürschnaller mit seinem Wagerl Schwestern von Piesendorf nach Bramberg brachte. Die Barmherzigen Schwestern führten in der Zeit von 1867 bis 1966 eine Volksschule für Mädchen in der heutigen Tourismusschule.

Im Jahr 1966, also vor 50 Jahren lief die Volksschuloberstufe aus und die Oberpinzgauer Bürgermeister trafen eine mehr als weitsichtige Entscheidung, als sie sich für die Errichtung einer berufsbildenden Schule in Bramberg einsetzten. Im Juni 1966 wurde der Schulverein für hauswirtschaftlichen Unterricht (heute Schulverein Oberpinzgau) gegründet.

Wir können heute auf eine spannende Entwicklung der Schule zurückblicken, hin zu einem Ausbildungszentrum für Tourismus und Wirtschaft mit einem sehr guten Ruf und einem hohen, überregionalen Bekanntheitsgrad.

Die Barmherzigen haben bis 1995 die Schule in Bramberg geführt, anschließend wurde die Erzdiözese Salzburg der Schulerhalter des Standortes Bramberg. Im Jahr 2011 wurde die Wirtschaftskammer Salzburg Schulerhalter und eröffnete den vierten Standort der Tourismusschulen Salzburg.

 

In all diesen Jahren war der Schulverein Oberpinzgau, vertreten durch die Bürgermeisterin und die Bürgermeister, der wesentliche Partner der jeweiligen Schulerhalter.

Am vergangenen Freitag wurde dieser Jubiläen gedacht und ein Festabend gestaltet. Dr. Josef Seifriedsberger hat einen historischen Rückblick geboten, die Festschrift „50 Jahre Schulverein Oberpinzgau“ und der neue Schulwein „PeTRo“ wurden im Rahmen des Festakts präsentiert. Der Bramberger Chor hat den Abend musikalisch umrahmt. Im Anschluss fand ein Benefizkonzert von „Die Zwei“ (Bernhard Wöhrer und Jörg Hanusch) statt. Die zwei Schulsprecher Lorenz Pototschnig und Daniel Steger haben die Gäste durch ein sehr kurzweiliges Abendprogramm begleitet.

Die Schulgemeinschaft der Tourismusschule Bramberg freut sich auf eine spannende Zukunft in den nächsten 50 bzw. 150 Jahren!

Fotos: TS Bramberg

Tsb_festabend95.jpg: die Bürgermeister der Schulvereinsgemeinden mit Dir. Petra Mösenlechner (4. v.l.) sowie die Dir.-Stellvertreter Thomas Schmid (3.v.r.) und Gernot Sinnhuber (4.v.r.)

Tsb_festabend56.jpg: Mag. Leonhard Wörndl (WKS), Dir. Petra Mösenlechner, Vize-Präs. Andrea Stifter (WKS)

Tsb_festabend112.jpg:1.Reihe v.l.n.r.: LSR-Präs. Prof. Mag. Johannes Plötzeneder, Dir. Petra Mösenlechner, WKS-Vize.-Präs. Andrea Stifter, Prof. Simone Innerhofer-Sinnhuber, Prof. Barbara Hofer-Schößer, Bgm. und Schulvereinsobmann Peter Nindl, Prof. Dr. Josef Seifriedsberger, KR Dir.Josef Lidicky (erzbisch. Finanzkammer), 2. Reihe: Schulsprecher Lorenz Pototschnig, LAbg. und Bgm. Michael Obermoser, LAbg. Prof. Karl Schmidlechner

Tsb_festabend117.jpg: v.l.n.r.: Schulsprecher Lorenz Pototschnig, Weinpaten Mag. Rosalinde Bonecker (Erzdiözese Salzburg) und KR Dir.Josef Lidicky (erzbisch. Finanzkammer) sowie Dir. Petra Mösenlechner

Tsb_festabend127.jpg: v.l.n.r.: Moderator Daniel Steger, Dir. Petra Mösenlechner und Schulsprecher Lorenz Pototschnig

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

DE