Diplomübergabe: 18 Kindergartenpädagoginnen für die Region

Sprachintensivwoche: Liverpool
1. Juli 2019
Jungsommeliere-Prüfungen an der Tourismusschule Bramberg
18. Juli 2019

Diplomübergabe: 18 Kindergartenpädagoginnen für die Region

Überall in ländlichen Regionen und so auch im Pinzgau werden qualifizierte Kindergartenpädagogen/-innen dringendst benötigt. Umso erfreulicher war es, dass letzte Woche in der Tourismusschule Bramberg 18 Pinzgauer Absolventinnen ihren erfolgreichen Abschluss feiern konnten!

Erstmalig startete im Herbst 2016 als Pilotversuch eine gemeinsame Initiative von Land, BAfEP Bischofshofen, Bildungsdirektion Salzburg und LEADER, um vor Ort ein berufsbegleitendes Kolleg für Kindergartenpädagogen zu installieren. „Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach“, erinnert sich der damalige Tourismusschuldirektor Bgm. Erich Czerny, „doch mit Unterstützung von vielen Seiten konnte dieses sicher beispielhafte und für unsere Region sehr wichtige Projekt gestartet werden!“.

Das ständig steigende Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen erfordert zunehmend qualifizierte MitarbeiterInnen und (wachsende) Gemeinden werden hier vor große Herausforderungen gestellt. Das Kolleg für Elementarpädagogik wurde direkt in der Tourismusschule Bramberg umgesetzt, um den den Absolventinnen gleich mehrere Vorteile anzubieten: Mit der Voraussetzung einer bestandenen Reife- oder Eignungsprüfung konnte es berufsbegleitend und familienfreundlich besucht werden, ohne dass die Teilnehmer/-innen aus der Region weite Wege auf sich nehmen mussten. Zudem konnten die Praxiseinheiten gleich in den Kindergärten der Region durchgeführt werden.

Gleichzeitig handelt es sich aber um eine reguläre hochwertige Ausbildung, die mit der Diplomprüfung zur Kindergartenpädagogik abgeschlossen wird und insgesamt 6 Semester dauert. Die Module fanden vor allem an Freitagen und Samstagen statt und die Absolventen/-innen sind nun zur Berufsausübung in Kindergärten, Krabbelgruppen und alterserweiterten Gruppen berechtigt. Die Damen (auch Herren wären übrigens prinzipiell sehr willkommen) die bis zuletzt mit dabei waren, haben auch ausnahmslos die Abschlussprüfungen bestanden. Alle Absolventinnen waren sich einig, dass es eine herausfordernde, aber auch sehr spannende Ausbildung ist und alle freuen sich riesig auf ihre zukünftigen Aufgaben.

Das erfolgreiche Projekt der berufsbegleitenden elementarpädagogischen Ausbildung soll im Herbst 2020 fortgeführt werden, die Informationen werden rechtzeitig veröffentlicht. Alle potentiellen Interessenten/-innen sollen bereits jetzt entsprechend planen, denn die Berufsaussichten in der Region sind glänzend …

Foto 1: Susanne Radke

Fotos: TS Bramberg

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

DE