PRAXIS

KOCHEN UND SERVIEREN

Unsere Schüler verbringen von der 1. bis zur 4. Klasse jeweils 3 Wochenstunden in der Küche und werden 2 bis 3 Stunden pro Woche im Servieren geschult. Der Unterricht in  Kochen und Servieren wird üblicherweise geblockt. In einer Woche bieten wir Kochunterricht an, in der darauf folgenden Servieren.

In der Küche werden in den ersten Einheiten Schneidetechniken geübt und die verschiedenen Garmethoden kennen gelernt. In den höheren Jahrgängen werden die Gerichte immer aufwendiger und komplexer. Am Ende des 4. Jahrgangs zaubern unsere Jungköche abschließend ein 4-Gang-Menü im Zuge der Hotelfachprüfung. Für den Genuss dieser Gerichte laden wir die Eltern und Vertreter der Branche ein. Diese Diplomprüfung beinhaltet auch noch einen servicepraktischen Teil. Dabei servieren die Schüler die Gerichte, die ihre Kollegen zubereitet haben. Zudem verwöhnen sie ihre Gäste mit einer korrespondierenden Weinbegleitung. Absolventen dieser Prüfung sind für die höhere Gastronomie hervorragend ausgebildet.

FERIALPRAKTIKUM

Durch die 32 Wochen Pflichtpraktikum erleben unsere Schüler die Praxis hautnah und können somit das bereits erlernte Wissen testen und erweitern. Viele verbringen einige dieser Wochen auch im Ausland. Dies erweitert den Horizont enorm. Während der Praktika werden schon viele Kontakte geknüpft, die unseren Absolventen nach ihrem Abschluss sehr zu Gute kommen. Dadurch findet man mit Sicherheit einen ausgezeichneten Job. Im Falle eines darauffolgenden Studiums, stehen viele Möglichkeiten offen, einen guten Nebenjob zu finden.

Bei der Praktikumssuche im In- und Ausland sowie dem Ansuchen um Förderungen (wie Erasmus+) ist unser Career Center  jederzeit behilflich.

ZUSATZQUALIFIKATIONEN

Unsere Schüler profitieren von einem großen Angebot an Zusatzausbildungen, die sie noch begehrter für die Arbeitgeber der Branche machen.

Detaillierte Informationen: Angebot Zusatzzertifikate HLT

17.December
2018
Adventandacht um 7:45 UhrNähere Infos


DE