Höhere Lehranstalt für Tourismus

Höhere Lehranstalt für Tourismus

An der Höheren Lehranstalt für Tourismus bieten wir unseren Schülern eine gezielte Auseinandersetzung mit betriebswirtschaftlichen und tourismusspezifischen Inhalten, um sie optimal auf Berufe in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft vorzubereiten. Im Zentrum stehen das Lernen mehrerer Fremdsprachen und das Sammeln wertvoller Praxiserfahrungen, womit wir unseren Absolventen den Einstieg in den Beruf erleichtern. Eckpunkte der Lehr- und Lernziele sind vernetztes Denken, Teamgeist, Toleranz und Weltoffenheit, Kreativität sowie eigenverantwortliches Handeln.

Unsere Studierenden
  • lernen einen professionellen Umgang mit Gästen
  • eignen sich interkulturelle Kompetenzen an, wie sie international tätige Führungskräfte benötigen
  • profitieren von einem lehrreichen Praxisunterricht
  • führen interessante Projektarbeiten im Rahmen der Entrepreneurship-Ausbildung durch
  • nehmen an außergewöhnlichen Exkursionen und Workshops teil

Dass sich unsere Schüler wohl fühlen, liegt uns sehr am Herzen. Daher sind Kennenlerntage und die persönliche Betreuung durch Lehrer und Einführungsschüler für uns selbstverständlich. So ermöglichen wir eine individuelle Entwicklung.

Neu an unserem Angebot sind Zusatzqualifikationen im Bereich Outdoor. Als Schule, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, umgeben von drei wunderbaren Skigebieten (Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Kitzbüheler Alpen), machen wir unsere Schüler fit für die Zukunft. Sie lernen hautnah, wie bedeutsam ein ausgeglichener Tagesablauf für Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Zufriedenheit ist – ganz im Sinne der Work-Life-Balance.

Mit dem Skilehrer-Anwärter, dem Bike- und dem Wanderguide erwerben unsere Schüler attraktive Zusatzqualifikationen, die für zukünftige Arbeitgeber interessant sind. Skifahren, Wandern und Biken sind stark im Trend und passen optimal in unser Ausbildungsangebot. Wir können schon heute versprechen: Bei uns wird keine Langeweile aufkommen!

Um perfekt auf das Berufsleben vorbereitet zu sein, ist es notwendig, das Erlernte in die Praxis umsetzten zu können. Daher absolvieren unsere Schüler im Sommer sowie im Winter verpflichtende Ferialpraktika in Tourismusbetrieben. Dabei können sie bereits wichtige berufliche Kontakte zu interessanten Arbeitgebern knüpften. Außerdem wird dadurch die persönliche Entwicklung und die Selbstständigkeit unserer Studierenden unterstützt.

Bei der Suche nach Praktikumsplätzen, egal ob im In- oder im Ausland, unterstützen wir die Studierenden durch das schuleigene Career Centerdie Lehrkräfte bereiten gezielt auf die Tätigkeiten im Praktikum vor und stehen auch während und nach dieser Zeit hilfreich zur Seite. Auslandspraktika können durch das Erasmus+ Programm gefördert werden. Unsere Partnerbetriebe sind ein Garant für gute Betreuung.

Überblick

D A U E R

  • 5 Jahre

V O R A U S S E T Z U N G E N

  • Positiver Abschluss der 4. Klasse AHS
  • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder der Polytechnischen Schule
  • NMS: Positiver Abschluss der Neuen Mittelschule bei „vertiefender Bildung“
  • NMS: Aufnahmeprüfung bei „grundlegender Bildung“ mit Beurteilung „Befriedigend“

A B S C H L U S S

  • Reife- und Diplomprüfung, volle Studienberechtigung (allgemeine Hochschulreife), Berufsqualifikation sowie Gewerbeberechtigung für Hotellerie, Gastronomie und Reisebüro

W A S   D I E   A U S B I L D U N G   B I E T E T

  • Schulerlebnis statt Schulalltag
  • Spezieller Unterrichtsmix aus Theorie und Praxis
  • Erwerb von Zusatzausbildung: Skilehreranwärter, Bikeguide, Wanderguide, Jungsommelier, Käsekenner, Jungbarkeeper
  • Studienreisen und Fachexkursionen
  • Befähigungsnachweis für die Unternehmensführung
  • Entrepreneurship-Zertifizierung und Übungsfirmen
  • Internationale Praktika und Karrieremöglichkeiten in vielen Branchen

W E G E   N A C H   D E R   A U S B I L D U N G

  • Direkter Einstieg in attraktive Tourismusberufe
  • Karrieren im In- und Ausland
  • Qualifikation für zahlreiche Berufszweige
  • Verkürztes Studium an internationalen Universitäten
  • Gründung eines eigenen Unternehmens
  • Übernahme des Familienbetriebs
16.Dezember
2018
Adventmarkt Smaragdbahn (BP-Einsatz)Nähere Infos


Ausgebildet in Bramberg
Gefragt auf der ganzen Welt

„Beim Pflichtpraktikum im Nationalparkzentrum wurden meine Fähigkeiten erkannt.“

Christina Moser

Vertrieb und Incoming, Administration und Sonderprojekte Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

„Eine breit gefächerte Ausbildung begleitet mich auf den Weg in die Politik!“

Fabian Scharler

Student und Parlamentarischer Mitarbeiter

„Das erworbene Wissen aus „Finanz- und Risikomanagement“ kann ich jetzt in der Praxis anwenden.“

Lena Hofer

Vertriebsassistentin Raiffeisenbank Oberpinzgau

„Die umfassende Ausbildung an der Tourismusschule Bramberg war für mich ein sehr wichtiger Grundstein für meine Berufslaufbahn.“

Thomas Maier,

Geschäftsführer, Gesellschafter  und Küchenmeister Kinderhotel Habachklause

DE